WISSENSCHAFT

Ursache und Wirkung von Mikronährstoffen auf Haarwachstum

Dass Ernährungsfaktoren im Allgemeinen und Mikronährstoffe im Besonderen die (Haar-)Gesundheit beeinflussen, ist in Studien nachgewiesen. POWERHAIR® Supplemente unterstützen demnach das Haarwachstum, weil sie die tägliche Ernährung da ergänzt, wo es ihr im Alltag an ausgesuchten Nährstoffen mangelt.

Einfluss der Ernährung

Der kausale Zusammenhang einer optimalen Ernährung auf unsere Körpergesundheit, mit der im Idealfall durch die tägliche Nahrung alle (Mikro-)Nährstoffe in den benötigten Mengen zugeführt werden, ist allgemein anerkannt. Wie auch im Umkehrschluss eine Unterversorgung über kurz oder lang zu Mangelerscheinungen führt. So wird auch die Haargesundheit über die Ernährung von innen heraus bewirkt, für welche die zureichende Versorgung beanspruchter Mikronährstoffe die wichtigste Voraussetzung ist. Was Studien, wie die zu «Ernährungsfaktoren und Haarausfall», von Dr. Hugh Rushton (Biomedizinische Wissenschaften der Universität Portsmouth, England), belegen.

Mikronährstoffe und Haarausfall

Mikronährstoffe - Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren und Aminosäuren - sind essentiell für die Produktionsstätte in denen Haare gebildet werden, die sog. Haarfollikel, von denen die Haarwurzel umgeben und versorgt wird. Bei Beschädigungen oder Unterbrechung der Nährstoffversorgung kommt es zu Haarausfall. Jede Massnahme zur Prävention und Behandlung von Haarverlust muss daher auf die Follikel selbst abzielen, will sie Erfolg haben.

In ihrer im Jahr 2018 veröffentlichten Review über «Die Rolle von Vitaminen und Mineralien bei Haarausfall» heben die Dermatologen Hind M. Almohanna, Azhar A. Ahmed, John P. Tsatalis und Antonella Tosti die Wichtigkeit von Vitamin- und Mineralstoffen gegen Haarausfall und für das Wachstum hervor und dass die Supplementierung bei Mangelerscheinungen zu einer normalen (Haar/Follikel-)Entwicklung und Funktion beitragen.

 

Ausdrücklich werden in dieser wissenschaftlichen Arbeit die im Zusammenhang mit der förderlichen Entwicklung, Prävention und Behandlung von Haarausfall und -wachstum stehenden Vitamine und Mineralien benannt: die Rolle von Vitamin B12 und Folsäure (Folat) auf ein schnelles Wachstum etwa, wie die effektive Auswirkung von Vitamin D auf die Produktion und Erhaltung der Haare. Weiter Ergebnisse zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen Eisen- und Zinkmangel und Haarausfall auf, was eine weitere Studie von Dr. Emily L. Guo und Dr. Rajani Katta bekräftigt, die die Auswirkungen von Nährstoffmangel und gezielte und ergänzende Aufnahme von Nährstoffen anstelle oder zur Ergänzung der gewöhnlichen Nahrung untersucht. Unisono werden Mikronährstoffen (u. a. Biotin, Eisen, Selen, Zink, Vitamin A, C, D, E, B-Vitamine und Aminosäuren) unterstützende und erhaltende Eigenschaften für die normale Haarentwicklung attestiert.

Die in den POWERHAIR® Supplemente enthaltenen Mikronährstoffe unterstützten demnach nachweislich den natürlichen Aufbau und die Pflege von Haaren und vermögen einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel da auszugleichen, wo es ihnen im Alltag in der täglichen Ernährung fehlt.

 

Literaturauswahl:

  • Rushton,D. Clinical Dermatology (2002)
  • Almohanna, H. M., et al. Dermatology and Therapy (2019)
  • Guo, E. L. and R. Katta Dermatology Practical & Conceptual (2017)

Weitere Informationen zu Vitaminen finden Sie hier, wie auch zu den in POWERHAIR® Produkten verwendeten Inhaltsstoffen und ihre Eigenschaften, unter der Rubrik Produkteinfos, auf unserer Webseite.