„Hürden als Chance sehen“

Eine zufällige Entdeckung in ihrer Tätigkeit als Ernährungsberaterin hat Simone Wietlisbach auf eine Geschäftsidee gebracht: Ein Produkt gegen Haarausfall. Im Interview erzählt sie, wie es dazu kam, welche Herausforderungen sie bewältigen musste und was sie anderen Unternehmerinnen rät.

Wie kamen Sie auf die Idee, ein Produkt gegen Haarausfall zu entwickeln?

Als Ernährungsberaterin in eigener Praxis bin ich es seit 2002 gewohnt, mit den Mikronährstoffen nach dem HCK®-Baukastensystem zu arbeiten. Im Jahr 2009 hatte ich dann ein Schlüsselerlebnis, von dem mittlerweile viele Menschen profitiert haben: Eine circa 40-jährige Dame ist mit dem Wunsch zu mir in die Praxis gekommen, 15 Kilogramm abzunehmen. Um ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen, haben wir mit der Kundin einen persönlichen Ernährungsplan erstellt, der neben einer Ernährungsumstellung auch die ausgewogene Zufuhr von lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffen beinhaltete. Auf ihre Frage, ob HCK® nicht nur das gesunde Abnehmen unterstütze, sondern gleichzeitig auch gegen ihr extrem schütteres Haar helfe, konnte und wollte ich zunächst kein Versprechen abgeben. Ich habe mich zwei Wochen lang hinter Fachbüchern vergraben, um Antworten zu finden und erstellte eine personalisierte Mischung für sie. Mit einem komplexen Gedankenkonstrukt und einem Schuss Intuition konnte ich meiner Kundin helfen. Bereits nach neun Monaten hatte diese Frau wieder volles und ungefähr 7 Zentimeter langes Haar. Daraufhin sprach sich das Erfolgserlebnis herum und es folgten immer mehr Kunden mit ähnlichen Fällen. Nach mehreren Jahren etlicher positiver Kundenrezensionen und Verfeinerungen der Rezepturen, war 2015 die originale Powerhair Kur geboren und online erhältlich.

 

Weiterlesen